Aug 08

Asklepios Kliniken setzen auf heartbeart medical

Erneut entscheidet sich eine große deutsche Klinikkette für die Erfassung von Patient Reported Outcomes mit heartbeat
Asklepios Kliniken PROMs

Von Onkologie bis Orthopädie setzt Asklepios dabei auf ein breites Feld und misst die Lebensqualität ihrer Patienten durch sogenannte Patient Reported Outcomes. Dabei nutzt die Klinikkette die Software  von heartbeat medical.

Zum Einsatz gebracht wird das System in erster Ausbaustufe in ausgewählten Häusern, verteilt über das gesamte Bundesgebiet. Patienten in diesen Häusern werden vor und nach Behandlungen, über die Software von heartbeat befragt. Die Erfassung verläuft gemäß den Empfehlungen des International Consortium for Health Outcome Measurement (ICHOM). Heartbeat bietet als erster deutscher Partner der ICHOM die notwendigen Standardsets dafür an.

Die Asklepios Kliniken wurden 1985 gegründet, und gehören mit 46.000 Mitarbeitern und 150 Gesundheitseinrichtungen zu den größten privaten Klinikbetreibern in Deutschland. DIe Klinikkette ist in 14 Bundesländern mit medizinischen Einrichtungen vertreten. Im Mittelpunkt der Asklepios Philosophie steht der Mensch: Auch in der Spitzenmedizin ist die persönliche Zuwendung entscheidend, um wieder gesund zu werden.

Heartbeat bietet Ärzten und Therapeuten die Möglichkeit, Patienten digital zu befragen und Patient Reported Outcomes zu erfassen. Darüber hinaus kann eine Untersuchung schnell digital dokumentiert werden. Die Software bietet einen Überblick über die Genesung einzelner Patienten sowie zur Qualität einer gesamten Einrichtung. Heartbeat bildet damit die Grundlage für medizinische und ökonomische Entscheidungen.

Die vollständige Pressemitteilung findet sich hier: Presse.

About The Author

Matt Hallmann | |
Head of Marketing bei Heartbeat.